IT Leverkusen

Dienstleistungen nach deinen Erwartungen

IT-Seriös

Meine Idee kurz Vorgestellt

Oft liegen Preisvorstellungen vom Dienstleister und Verbraucher weit auseinander. Ich möchte mit dieser Plattform die Möglichkeit bieten, dass Du deinen Preis selbst bestimmen kannst. Es muss nicht immer Geld sein, wenn du im Austausch eine andere Dienstleistung anbieten kannst oder oder auch Dinge die du nicht mehr Verwendest, kann das Vollkommen ok sein. Außerdem ist es bei mir selbstverständlich, was ich nicht schaffe, muss natürlich nicht bezahlt werden.

Wie Du im Abschnitt „WHOAMI“ lesen kannst, ist der Bereich IT nicht nur mein Job, sondern zusätzlich mein Hobby. Viele Themen machen mir Spaß und dadurch kann es sein, dass meine Preisvorstellung gegenüber anderen Anbietern sehr viel geringer ausfällt. Da ich neben meinem normalen Job, eure Sachen Abends, Nachts oder am Wochenende bearbeite und mir auch die Zeit nehme, dass es kein Stress für mich wird, sollten die Etablierten lokalen Dienstleister auch keine Existenzängste bekommen. 🙂

Bitte nutze dieses kurze Kontaktformular

WHOAMI

David  Faber,

den Einstieg in die IT

fand ich mit 8 Jahren, als das Spielen auf einem 486 dx66 zu langweilig wurde, wurde dieser in seine Einzelteile zerlegt. Schnell fand ich heraus, dass man durch diverse Hardware Modifikationen mehr Leistung herauskitzeln konnte. Von Schüler Praktika in der Softwareentwicklung, über Systemhäuser mit eintönigen Drucker Reparaturen, durchzog sich die Leidenschaft „IT“ bis zum

Berufseinstieg zum Fachinformatiker,

bei einem großen IT-Outsourcer. Es kristallisierte sich schnell heraus, dass besonders die Bereiche Automatisierung und Netzwerkumgebungen mein Interesse weckten. So konnte ich nach der abgeschlossenen Ausbildung, bei einem regionalen Internet-Service-Provider diese Bereiche weiter fokussieren. Das danach folgende Projekt war die „reibungslose“ Umstellung von Windows XP zu Windows 7, bei einem Internationalen Automobilhersteller, welche hohe Ziele forderte und sehr begrenzten Ressourcen zur Verfügung stellte. Nach erfolgreichem Abschluss des Projekts ging es zur nächsten Herausforderung, ein international agierender Chemie-Konzern mit „historisch gewachsenen IT-Schwächen“. Der 24/7 Betrieb im Produktionsumfeld sollte die Kernaufgabe darstellen, später folgte eine Unternehmensausgliederung und die damit Verbundenen Herausforderungen der Prozesstrennung und IT-Neustrukturierung.

Nach einigen „komplizierten Diskussionen“

mit diversen Herstellern über die Sicherheit der verkauften Produkte, habe ich mich seit nun mehr als 2 Jahren beruflich auf das Gebiet der IT-Sicherheit spezialisiert. Der Umgang mit Webapplikationen, Hardwareangriffen, Abwehrmaßnahmen, Risikoeinschätzungen, Schulungen, Forensiken und weiteren Gebieten ist somit aktuell mein tägliches Vergnügen.